Back to overview

Erfolgreiche Bilanz der 43. Konzertsaison im Musikdorf Ernen

Festival Musikdorf Ernen – grenzenlos aber stilsicher zum Erfolg

Vielgestaltig, eigenwillig und immer an den Grenzen des musikalisch Erlaubten zelebrierte man dieses Jahr die Verbindungen klassischer Musik zur Volksmusik und zur zeitgenössischen Musik. Mit einem neuen Besucherrekord von über 6115 verkauften Eintrittskarten – einem Plus von 1.3 Prozent gegenüber dem Vorjahr – geht die 43. Konzertsaison als bisher erfolgreichste in die Geschichte des Festivals ein.

Das Pražák Quartett eröffnete die diesjährige Konzertsaison. Die Prager Musiker sprangen äusserst kurzfristig für das Gringolts Quartett ein, welches ihre Konzerte absagen musste. Francesco Walter, Intendant des Festivals, ist aber guter Laune: «Das Pražák Quartett begeisterte das Publikum, und alle sieben Kammerkonzerte der Reihe ‚Kammermusik kompakt‘ waren sehr gut besucht.» Gleiches gilt für die Konzerte der Barockmusikwochen.

Die Reihe «Kammermusik plus» entwickelte sich indes erfolgreich weiter und prägt das Erscheinungsbild des Festivals massgeblich. Getreu dem Motto «Grenzenlos» fanden sich überraschende Grenzgänge an der Schnittstelle von Klassik, Volksmusik und freier Improvisation im Programm. Die Uraufführung einer Auftragskomposition von Alfred Zimmerlin für E-Bass und Streichorchester rief in der fast ausverkauften St. Georg-Kirche Begeisterung hervor. Dieses und weitere Werke vom ersten Orchesterkonzert in der Reihe «Kammermusik plus» werden am 29. September 2016 um 20 Uhr in der Sendung «Im Konzertsaal» auf Radio SRF 2 Kultur nochmals zu hören sein.

Wiedersehen auf Reisen

Auch die literarischen Veranstaltungen und die Seminare mit der Krimi-Autorin Donna Leon sind ein fester und äusserst erfolgreicher Teil des Festivals. Francesco Walter ist überglücklich, dass das Erner Festivalpublikum sein Interesse für «unerhörte» Werke und für zeitgenössische Musik mit ihm teilt. Und nicht zuletzt freut er sich auch über die neue Reihe «Klavier kompakt», die am Ende der Konzertsaison noch angehängt wurde und überraschend viele Aficionados der Klaviermusik nach Ernen lockte. Wohl kaum schöner hätte die 43. Konzertsaison des diesjährigen Festival Musikdorf Ernen ausklingen können, als mit Beethovens Klaviersonate «Les Adieux».

Das Thema der nächsten Konzertsaison steht fest und lautet «Auf Reisen». Mit dabei wird auch die Sopranistin Rachel Harnisch sein. Das Festival präsentiert u.a. Werke von Komponisten und Komponistinnen, die sich auf ihren zahlreichen Reisen auch musikalisch inspirieren liessen. Übrigens: schon Franz Liszt und Johann Wolfgang von Goethe reisten durch Ernen. Mehr dazu erfährt und erhört man ab dem 30. Juni 2017 wenn es heisst: nächster Stopp «Musikdorf Ernen».

Share: